Bayerischer Wald - Ein besonderes Naturerlebnis

Der Bayerische Wald, auch Bayrischer Wald, ist ein etwa 100 Kilometer langes und bis 1456 Meter hohes Mittelgebirge der Grenze zwischen Bayern und Tschechien. Der größte Teil davon liegt im Regierungsbezirk Niederbayern. Zur Oberpfalz gehört der Nordteil, im Süden reicht der Bayerwald bis zur Grenze Oberösterreichs. Geologisch gehört er zum Böhmerwald, dem höchster Rumpfgebirge des Böhmischen Massivs und wird von diesem namentlich seit etwa 1830 unterschieden, als das Gebiet nach Einverleibung der Hochstifte Regensburg und Passau durchgehend bayerisch geworden war.

Der Bayerische Wald bietet Ihnen viele Sehenswürdigkeiten und Freizeitattraktionen und eine Reise in dieses wunderschöne Gebiet lohnt sich auf jeden Fall für Sie!

Nationalpark Bayerischer Wald - Über 1 Mio. Besucher pro Jahr

Gönnen Sie sich den Besuch mit vielen fantastischen Eindrücken zum Nationalpark Bayerischer Wald. Im Jahr 1970 wurde dieser Nationalpark als erster in seiner Art in ganz Deutschland errichtet. Ziel des Parks ist es, bedrohte Tierarten und Pflanzenarten zu schützen und neu anzusiedeln. Der Nationalpark bietet dem Besucher zahlreiche Möglichkeiten zum Wandern und Nordic Walking. Sie können die Schönheit der unberührten Wälder in vollen Zügen genießen, denn hier lautet das Motto, die Natur so zu lassen, wie sie ist.
Im Nationalpark Bayerischer Wald sorgt eine Vielzahl an verschiedenen Einrichtungen für jede Menge Abwechslung, Spaß und Erholung.
Mächtige Felsbastionen geben dem Felswandergebiet seinen Namen, in dem Wanderer eine der eindrucksvollsten Rundwanderungen vorbei an Felstürmen, vermoderten Bäumen und Aussichtspunkten im östlichen Teil des Nationalparks erleben können.
Der Seelensteig, eine Vernissage in der Natur. Seinen Gefühlen zum Wald freien Lauf geben und seine Seele baumeln lassen. Auf dem 1,3 Kilometer langen Holzsteg, durch einen typischen Bergmischwald begleiten Sie Texttafeln mit Zitaten bekannter Dichter zum Thema Wald auf Ihren Wegen.
Der längste Baumwipfelpfad mit seinen 1300 Metern befindet sich in Schönau, hier in Nationalpark Bayerischer Wald. Über einen Einstiegsturm mit Aufzug gelangt man zu diesem Pfad. Entlang des Pfades befinden sich drei Erlebnisstationen mit Balancierbalken und Wackelbrücken. An verschiedenen Stationen erhalten die Besucher Informationen über lokale Baumarten, Baumkronenforschung und Zerfallsprozess eines Waldes.
Am Ende des Pfades wartet die Aussichtsplattform auf dem Baumturm auf Sie. Aus 44 Meter Höhe haben Sie einen fantastischen Ausblick über den Bayerischen Wald bis zu den Alpen. Der Turm selbst wurde um drei gigantische alte Tannen und Buchen gebaut und erinnert mit seiner Form an ein Ei.
Für Kinder gibt es einen Abenteuerspielplatz und auch das Tierfreigelände.
Nach dem Besuch auf dem Baumwipfelpfad können Sie sich im Café oder der Waldwirtschaft stärken.
Weitere Infos zum Nationalpark Bayerischer Wald

Waldwipfelweg - Ein besonderes und einzigartiges Erlebnis

Es ist ein Erlebnis für die ganze Familie. Ganzjährig geöffnet ist der Naturerlebnispfad Waldwipfelweg, eine Wunderwelt im Wald, bei St. Englmar.
Zwar nicht über den Wolken, wohl aber den Wipfeln des Bayerischen Waldes können Spaziergänger in Maibrunn bei St. Englmar lustwandern. Auf einer Länge von 350 Metern entstand dort 2008 der sogenannte Waldwipfelweg.
Hier können Sie den Wald einmal aus einer ganz anderen Perspektive erleben, ohne festen Boden unter Ihren Füßen. Bei einem Spaziergang in luftiger Höhe von 30 Metern, auf einer 570 Meter langen und sehr stabilen Lärchenholzbrücke, mit 36 Masten, über Wipfel und Bäume, bietet sich eine beeindruckende Aussicht über die Höhenzüge des Bayerischen Waldes, das Donautal und die Ebenen des Gäubodens.
Diese Aussichtsplattform mit 2,50 Metern Breite ist auch ideal für Familien mit Kinderwagen oder  mit Rollstuhl.
Alle Wagemutigen können auch den Alternativweg über eine 15 Meter lange Hängebrücke in 25 Metern Höhe wagen. Sie schwankt natürlich und am Boden ist sie mit Gitterrosten versehen, um die Tiefe ein wenig zu spüren. Also trauen Sie es sich zu.
Im neuen Haus am Kopf, das völlig auf dem Kopf, beziehungsweise auf dem Dach steht, ist einfach alles völlig verdreht. Die zusätzliche Längsneigung und Querneigung bringt Ihr Wahrnehmungssystem ganz schön ins Wanken. Durch die komplett verdrehte Einrichtung auf zwei Stockwerken entstehen Erinnerungsfotos mit absoluter Lachgarantie. Man fühlt sich, wie eine Fliege an der Decke und dies ganz ohne Akrobatik.

Das Haus am Kopf - Waldwipfelweg - Bayerischer WaldDas Haus am Kopf - Waldwipfelweg - Bayerischer WaldDas Haus am Kopf - Waldwipfelweg - Bayerischer WaldDas Haus am Kopf - Waldwipfelweg - Bayerischer Wald
Fotos: Julia Stömmer

Eingebettet ist der einzigartige Waldwipfelweg in einen Naturerlebnispfad von etwa 2 Kilometer Länge. An den einzelnen Mitmachstationen wird großen und kleinen Waldspaziergängern Wissenswertes und Kurioses über die heimische Tierwelt und Pflanzenwelt vermittelt. Ein Naturerlebnis zum Anfassen und Mitmachen. Sie werden begeistert sein.
Wie Bestimmung von Tierspuren, Tierfelle erfühlen, ein echter Ameisenbau, ein Bienenhaus, essbare und giftige Pilze erkennen und benennen, Wieselstationen, interaktive Nistkästen, Zeichentafel für kleine Künstler und vieles mehr.
Neu hinzugekommen ist die Sinneshöhle, ein Abenteuer mit Düften und Klängen. Eine Kletterwand  mit verschiedenen Touren, ein Indianer Tipi, einen Kinderseilgarten. Auch vierbeinige Waldwipfelweg Bewohner, wie Alpakas Kängurus, Lamas, Schwarznasenschafe oder eine Eselsafari machen Ihren Urlaubstag auch zu einem Tiererlebnistag.
Auge sei wachsam, auf dem Pfad der optischen Phänomene. Ein toller Zeitvertreib, denn jeder sieht die Dinge auf seiner Art und Weise. Sie werden staunen, was uns die Wahrnehmung vortäuscht. Ein faszinierender Beuchet Stuhl macht Menschen zu Zwergen oder Riesen.
Eine wunderbare Sonnenterrasse mit Kiosk und eine Imbiss Gastronomie runden den Ausflug in den Baumkronen perfekt ab.
Weitere Infos unter waldwipfelweg.de
Webcam Waldwipfelweg

Der Große Arber - Wandern und Skifahren im Bayerischen Wald

Ein Erlebnis ist eine Reise zum Großen Arber, die Sie sicherlich bereuen werden. Er ist mit seinen 1.456 Metern Höhe der höchste Berg des Bayerischen Waldes und wird auch daher der König des Bayerischen Waldes genannt.
Während Ihrer Reise in den Bayerischen Wald können Sie mit der Goldelbahn auf den Großen Arber fahren und von der Bergstation auf einem bequemen Weg zum waldfreien Gipfel aufsteigen. Gut präparierte Wanderwege rund um das Arber Gipfelplateau belohnen die Wanderer mit einem atemberaubenden Panoramablick, der sich an klaren Tagen selbst bis zu den fernen Alpen erstreckt.
Doch nicht nur Wanderer kommen hier auf ihre Kosten, denn sobald der erste Schnee fällt, zieht es kleine und große Wintersportfans in die Region rund um den Großen Arber. Zahlreiche Skigebiete und Pisten laden hier zum großen Spaß im Schnee ein.
Das wunderschöne Skifamiliengebiet am Großen Arber ist ein Mekka für Skifahrer und Snowboarder. An der Arber Bergbahn Talstation angekommen, finden Sie große Parkflächen vor. Sie können wahlweise in eine 6er Gondel oder in einen der beiden 6er Sessellifte einsteigen und sich auf das Skivergnügen am Arber freuen. Auch der Brettl Nachwuchs findet hier seinen großen Spaß.
Für Nichtskifahrer bietet der König des Waldes im Winter ein Erlebnis. Fußgänger und Winterwanderer können hier einen wunderbaren Wintertag verbringen und das atemberaubende Panorama genießen.
Weitere Infos zum Großen Arber
Webcam Gipfel des Gro0en Arber - 360° Panorama

Der Große Arbersee - Überwältigende Landschaft und Eindrücke

Unweit des Arbers liegt der der Große Arbersee. Er besitzt eine Fläche von 7,7 Hektar. Rund um den großen See erstreckt sich ein riesiges Naturschutzgebiet mit einer Fläche von 157 Hektar. Dies bedeutet, dass Sie in der Umgebung des Sees zwar die Wege nicht verlassen werden dürfen und dass der See nicht zum Baden genutzt werden darf, jedoch wer den Großen Arbersee gerne aus der Nähe betrachten will, hat die Möglichkeit, sich bis zu einem bestimmten Punkt mit einem gemieteten Tretboot hinauszuwagen. Diese Fahrt auf dem Wasser ist sicherlich ein Erlebnis für Sie.
Seit über 40 Jahren gibt es gleich neben dem Großen Arbersee auch ein Märchenpark. Im Sommer können hier die Besucher einen Rundgang buchen, der etwa eine Stunde dauert. Nicht nur für die Kleinen ist dies ein ganz besonderes Erlebnis.
Gerne verweilen Sie dann eine Zeit lang im Arberseehaus, in dem man auch gemütlich mit Ausblick auf den See speisen kann.
Weitere Informationen: Großer Arbersee

Die Rusel

Verpassen Sie auf keinen Fall eine Reise zur Rusel. Nur 10 Kilometer vom Autobahnkreuz A3/A92 entfernt. Dieser Berg ist ein Höhenzug von 856 Metern im vorderen Bayerischen Wald nordöstlich von Deggendorf und ein beliebtes Ausflugsgebiet mit Golfplatz und Ausflugsrestaurant. Bei guter Fernsicht können Sie einen Fernblick bis zu den Alpen genießen.
Die Sommermonate bieten Ihnen zahlreiche Freizeitaktivitäten. Auf den zahlreichen Wanderwegen können sie diese wundervolle Umgebung geniesen. Aber auch beim Nordic Walking, Reiten und Mountain Biking. Auf dem 18 Loch Golfplatz Rusel können sich die Golfspieler mal so richtig austoben.
Auch die umliegenden Ortschaften bieten Ihnen zahlreiche Freizeitmöglichkeiten. Gleitschirmfliegen, Ballonfahrten, Drachenfliegen, Tennis, Minigolf und vieles mehr!
Auch zahlreiche Möglichkeiten werden in den Wintermonaten geboten. Ein Wintersportvergnügen mit Skifahren, Snowboarden, Schlittenfahren und Langlauf auf den gespurten Langlauf Loipen oder gemütliche Winterwanderungen. Hier erleben Sie die Schönheiten der Region hautnah! Wer aber lieber zum Eislaufen und Eisstockschießen geht, kein Problem! Auch dafür bieten natürlich sich Möglichkeiten.
Weitere Informationen zur Rusel

Silberberg Bodenmais - Historisches Bergwerkmuseum

Hier können Sie einmal den Alltag vergessen, inmitten der traumhaft schönen Landschaft des Bayerischen Waldes und diesen Aufenthalt in Ruhe genießen. Vom Gipfel aus, mit einer Höhe von 955 Metern, zeigen sich die dicht bewaldeten Höhen und der heilklimatische Kurort Bodenmais von ihren schönsten Seiten.
Viele Attraktionen machen das Naturparadies Silberberg zu einem unvergesslichen Erlebnis für die ganze Familie. Das historische Besucherbergwerk tief im Inneren des Berges. Hier erleben Sie die faszinierende Welt unter Tage. Durch den über 600 Meter langen Barbarastollen führt Sie der Weg tief ins Innere des Silberberges, bis zu einer gewaltigen Höhlung, dem Großen Barbaraverhau. Sie werden beeindruckende Maschinen und Förderschächte in Funktion erleben.
Die Bergbahn bringt Sie sicher und bequem im überdachten Sessellift zur Bergstation. Von dort aus ist es nur noch wenige Schritte bis zum Gipfel. Sie sind dann im Herzen des Bayerischen Waldes. Auf 955 Metern öffnet sich Ihnen eine atemberaubende Sicht auf die Täler und Bergkämme des Waldgebirges.
Der Spaß kommt aber auch nicht zu kurz. Mit 600 Meter Fahrspaß für jedes Alter auf der Sommerrodelbahn, der Kinderklettergarten, Streichelzoo und spannende Abenteuerspielplätze versprechen Ihnen eine interessante und abwechslungsreiche Zeit auf dem Erlebnisberg. Und auch die Winterrodelbahn ist ein echtes Rennerlebnis.
Und für das leibliche Wohl ist natürlich auch gesorgt. Die Silberbergalm und die Bergmannschänke freuen sich auf Ihren Besuch.
Weitere Informationenm zum Silberberg

Glaskunst - Kristall- und Glaswelten

Hört man die Bezeichnung Bayerischer Wald, denkt man sofort auch an wunderschöne Glaskunst dieser Region. Verschiedene Orte zeigen Ihnen diese Kristallerlebnisse und Sie werden begeistert sein.

Waldglashütte Bodenmais

Faszinierend und beeindruckt werden Sie von der Waldglashütte in Bodenmais sein. In der JOSKA Waldglashütte Bayerischer Wald wird täglich in den Glasschmelzöfen eine Tonne Glas geschmolzen und verarbeitet. Hier erfahren Sie wissenswertes rund um die Herstellung von Kristallglas. Sie werfen einen Blick hinter die Kulissen der Glasschmelzöfen und tauchen ein in die Geheimnisse der Glasschmelze und Glasbearbeitung.
Aber nicht nur eine Glashüttenbesichtigung steht auf dem Programm sondern eine Kristall Galerie, die Sie begutachten können. Auch eine Glasklinik, Gästeglasblasen und Kristallkunstgärten.
Weitere Informationen zur Waldglashütte Bodenmais

Zwieseler Glashütte

Auch eine Reise zur Zwieseler Glashütte sollte unbedingt auf Ihrer Wegstrecke liegen. Bereits im Jahr 1421 wurde im heutigen Ortsteil Rabenstein die Zwieseler Glashütte gegründet. In den Anfangszeiten wurden neben Butzenscheiben für Fenster auch gläserne Knöpfe und Rosenkränze hergestellt. Bald schon fertigte man auch Gebrauchsgläser und Ziergläser aller Art an.
Auch für uns ist es immer noch faszinierend zu sehen, wie unsere erfahrenen Glasmacher mit meisterlicher Handwerkskunst am Schauofen arbeiten und machen Sie sich einen schönen Tag mit dem Zwiesel Kristallglas und mit einer Werksführung.
Es erwarten Sie eine Auswahl an hochwertigen Kristallgläsern und Geschenken aus Glas.
Weitere Informationen zu Zwiesel und den Glashütten

Glas Museum Frauenau

Auf keinen Fall sollten Sie das in Frauenau stehende Glas Museum verpassen. Gönnen Sie sich eine faszinierende Reise durch die wunderbare Glaswelt und machen Sie sich auf die Reise durch die gläserne Kulturgeschichte Europas und erleben Sie, wie sich im Glas Aufbruch und Niedergang der europäischen Kulturepochen spiegeln.
Entdecken Sie die Wandlungsfähigkeit eines außergewöhnlichen Materials in Licht, Form und Farbe. Folgen Sie den Glasleuten und Händlern und begegnen Sie dem Glas in den Zentren und Metropolen.
Wie Glas in einer Mundglashütte gemacht wird und wie der Glasmacher und Hüttenleute des Bayerischen Waldes und Böhmerwalds lebten, arbeiteten und feierten, zeigt der innere Teil des Museums. In einer Collage aus Werkzeugen, Erzähldokumenten, Filmen und Bildern kommen die heutigen Glashüttenleute mit ihren Erfahrungen zu Wort.
Im Mittelpunkt des Museums steht ein Glasschmelzofen. Vom heißen Arbeitsplatz der Glasschmelzer und Glasmacher führt der Weg zur Glasveredelung mit Pinsel, Schleifmaschine und Gravurmaschine.
Weitere Informationen zum Glasmuseum Frauenau

Westernstadt Pullman City - Rindertrieb

Westernstadt Pullman City - Der niederbayerische Wilde Westen

Ein besonderes Highlight ist eine Reise in der lebenden Westernstadt Pullman City bei Eging am See. Hier können Sie sich in das 19. Jahrhundert zurückversetzen lassen und ein Stück amerikanische Geschichte mit Cowboys und Indianern erleben.
Am 16. Mai 1997 öffnete Pulmann City seine Tore und zieht jährlich viele Tausende von Besuchern  an. Die Westernstadt bei Eging am See liegt eingebettet in der hügeligen Landschaft der Region Bayerischer Wald im Dreiländereck zu Tschechien und Österreich.

Auf einem Areal von ca. 20.000 Quadratmetern finden Sie alles, was zum Wilden Westen dazugehört. Music Hall mit großer Bühne und Tanzfläche, anbei den Black Bison Saloon. Main Street mit vielen Geschäften und Gefängnis. Hier findet eine große American History Show statt. Fort Pullman mit Kinderspielplatz, Show Arena und Western Stable, Indianer Dorf mit Mandan Erdhaus, großes Tiergehege und vieles mehr.
Angrenzend befindet sich der Pullman Ferienpark, der nicht nur den Kindern großen Spaß bereitet.
Pullman City veranstaltet jährlich mehre Mottotreffen, so z. B. die Rocjabilly Rumble, das US-Cartreffen oder die Harley-Stampede, ein Treffen der Harley-Fahrer.
Veranstaltungen Pullman City
Webcam Pullman City

Es gibt noch viele weitere Stationen in unserem Umland, die einen Besuch wert sind. Selbst wenn Sie Ihren Urlaub bei uns verbringen, finden Sie für jeden Tag die passende Freizeitbeschäftigung. Wir beraten Sie gerne.

 Auf einen Blick

D

er Bayerische Wald, das größte zusammenhängende Waldstück Deutschlands, ist ein wahres Naturerlebnis für die ganze Familie.
Von Exing gut zu erreichen, finden Sie eine Vielzahl an Freizeitmöglichkeiten, Wanderwegen und im Winter auch Skigebiete. Fast direkt vor unserer Haustür. Naturerlebnis, Kultur und Historie.

 Das muss sein


Das "Alte Brauhaus Exing" ist eine
Das Alte Brauhaus ist eine Waldwasser-Wirtschaft
Wirtschaft

 Kontakt